Realschule im Stiftland
Realschule im Stiftland

EU-Tag an der Realschule im Stiftland

Workshops und Diskussion mit Uli Grötsch

 

Was ist die EU eigentlich? Betrifft die EU uns Jugendliche? Wie ist sie entstanden?

 

Fragen über Fragen, welche an der Realschule im Stiftland anlässlich des bundesweiten EU-Tags geklärt und recherchiert wurden. In 90-minütigen Workshops erarbeiteten die neunten Klassen alles rund ums Thema EU. Mitgliedsländer, Gründung, Gemeinsamkeiten, Vorteile, Streitpunkte, aber vor allem auch, inwiefern die EU das Leben des einzelnen Bürgers betrifft. Schließlich kommen über die Hälfte der Bundestagsbeschlüsse nach Vorgaben der EU zustande.

Der zweite Workshopteil forderte die Neuntklässler dazu auf, ihre eigene Verbindung mit der EU herzustellen und aktuelle Fragen rund um dieses Thema zu entwickeln – Vorbereitung für den 27. März, der Tag, an dem ein echter Bundestagsabgeordneter an unsere Schule kam.

Uli Grötsch nahm sich für die Jugendlichen eineinhalb Stunden Zeit, stellte sich den Fragen, beantwortete, erklärte und diskutierte über Flüchtlingspolitik, PKW-Maut, Klimaschutz, Insektensterben, Sicherheit, Datenschutz, Dieselskandal und Rentenentwicklung. Und längst nicht alle Schüler gaben sich mit einer knappen Antwort zufrieden. Vor allem die aktuellen Beschlüsse zu „Artikel 13“ wurden immer wieder zum Thema. Stellenweise hatte man fast schon den Eindruck, live in einer Bundestagsdebatte zu sitzen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Realschule im Stiftland