Realschule im Stiftland
Realschule im Stiftland

Talente treffen auf vielfältige Angebote

Erster Projekttag der 9. Klassen ein voller Erfolg

 

Neue Wege ging in diesem Jahr die Realschule im Stiftland Waldsassen: Statt eines Wandertages konnten sich die Schülerinnen und Schüler gemäß ihrem Talent oder dem persönlichen Interesse für verschiedene Kurs-und Exkursionsangebote eintragen.

 

Der Schreiner "früher & heute" bei der Schreinerei Weiß

 

Den „Beruf des Schreiners: früher & heute“ brachte die Schreinerei Weiß in generationsübergreifender Zusammenarbeit einer zehnköpfigen Schülergruppe näher. Zunächst lud Seniorchef Otto Weiß die Jungs in sein privates Schreinereimuseum ein, wo er den Schülern neben dem Beruf des Schreiners, Wagners und Fassbinders auch die Traditionen und die Geschichte des Zunfthandwerkes erläuterte. Dass das sprichwörtliche „in die Schuhe schieben“, das „Schlitzohr“ und der alltagssprachliche Begriff „OK“ aus der Tradition des Handwerks stammen traf ebenso auf reges Interesse, wie die Erklärungen zu historischem Werkzeug durch den Schreinermeister, der seine Lehre 1958 begonnen hatte.

 

Im Anschluss besichtigte die Gruppe den Schreinereibetrieb von Helmut Weiß, wo Produktionsprozesse heute größtenteils an computergesteuerten Maschinen ablaufen: „2022 wollen wir die am modernsten ausgestattete Schreinerei in der Oberpfalz sein“, so der Geschäftsführer. Im Anschluss an die Betriebsbesichtigung erläuterte der Juniorchef bei einer Brotzeit den Ausbildungsberuf des Schreiners, bevor er die Schülergruppe mit einem kleinen Präsent verabschiedete.

 

Der Beruf des Porzellanmalers

 

Ein weiteres Zentrum des Projekttages war das Museum Mitterteich. Dort schnupperten zehn Jugendliche unter Anleitung von Nicole Schuller mit Pinsel und Dekorelementen in den Beruf des Porzellanmalers hinein und designten ihren individuellen Bierkrug.  

 

In der Pause führte Marion Papsch vom Museumsteam die 9. Klässler durch die aktuelle Ausstellung „Die Post vor 100 Jahren und heute“, wo sich die Teenager mit dem Entwurf einer eigenen Briefmarke verewigen durften.

 

Erste Schritte in das Schnitz-Handwerk

 

Ein paar Türen weiter begleiteten Sabine Hoffmann, Peter F. Dotzauer, Rainer Gottas, Karl Ockl und Reinhold Csakli eine Gruppe Realschüler auf ihren ersten Schritten in das Schnitz-Handwerk. Die Chemie zwischen den Jugendlichen und der ehrenamtlichen Kursleitern stimmte auf Anhieb, so dass man ad hoc für das kommende Schuljahr eine Kooperation der Mitterteicher Schnitzer mit der Realschule im Stiftland ins Auge fasste.

 

Fotokurs "Ich in der Natur"

 

Im Kultur- und Begegnungszentrum der Abtei Waldsassen schulten 15 junge Männer bei einem Einführungskurs in digitale Fotografie in der Natur nicht nur ihre Kreativität und ihr Auge, sondern lernten auch mit Blende und Belichtungszeit umzugehen. Eine Blüte mit Insekt, eine Frucht und die Themen „Verbunden mit der Natur“ bzw. „Ich in der Natur“ lauteten die Aufgaben bei der Motivsuche im Klostergarten.  Johanna Härtl leitete das dreistündige Bildungsangebot.

Auf Grund der durchweg positiven Resonanz von Kursleiter-, Schüler- und Lehrerseite plant die Realschule im Stiftland, den Projekttag im kommenden Schuljahr auf eine Projektwoche auszuweiten.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Realschule im Stiftland