Realschule im Stiftland
Realschule im Stiftland

Klassenmeisterschaften im Fußball

Spannende und faire Spiele lieferten die Jungs der Realschule im Stiftland bei den diesjährigen Fußballspielen um die Jahrgangsbesten ab. Angefeuert von zahlreichen Fans und Klassenkameraden zeigten die Teams technisch guten Fußball und erzielten viele spektakuläre Tore.

Beim Turnier der Klassen 7 bis 9 setzte sich erwartungsgemäß und ungefährdet die Klasse 9b durch, die durchwegs mit Vereinsspielern besetzt war und den besten Fußball zeigte. Zweiter wurde die 8a vor der 9c.

Einen etwas überraschenden Verlauf nahm das Turnier der Jahrgangsstufen 5 bis 7 (nur die 7b). Im Endspiel dominierte die Klasse 5b das Spiel gegen die 7b und gewann mit 3:2 verdient die Schulmeisterschaft der Unterstufe. Das Spiel um den 3.Platz gewann die 6c gegen die 5a. Danke für Euer faires Miteinander und auf ein Neues im nächsten Schuljahr!

Tolle Erfolge für die Leichtathletikteams der RiS

Bezirkssieger beim Oberpfalzfinale und Silbermedaille für unsere Jungs bei der Wettkampfform „Jugend trainiert für Olympia“ – das war die Ausbeute der Stiftländer Schüler im Stadion der Universität Regensburg.

In der Wettkampfklasse III waren die Gymnasien aus Neutraubling, Regensburg und Tirschenreuth sowie die Realschule Sulzbach-Rosenberg die Gegner. Nach einem spannenden und hochklassigen Wettkampf konnten die Waldsassener Jugendlichen sicher den zweiten Platz, den sie während des gesamten Wettbewerbs innehatten, souverän behaupten. Mit 6883 Punkten mussten sich Jonas Möhwald, Andreas Stark (beide 9b), Florian Zeidler, Jan Schuster (beide 9a), Jeremy Weishorn (9c), Tobias Marti, Raphael Bindl, Lukas Schreyer, David Wifling (alle 8a), Jakob Kraus, Lukas Kolb sowie Nico König (alle 8b) lediglich dem Gymnasium Neutraubling geschlagen geben. Die besten Einzelleistungen erzielten Andreas Stark mit unglaublichen 13,77m im Kugelstoßen, 50m beim Weitwurf und 5,09m beim Weitsprung,. Jonas Möhwald sprintete die 75m in 9,70s und war der Schnellste über 800m (2:24,1min). Raphael Bindl sprang mit 1,54m am höchsten. Leon Fuhrmann, Jannik Burger, Max Bauernfeind (alle 6c), Johannes Jähring (5b), Maximilian Ernstberger, David Dutz, Lukas Dutz, Paul Lang, Bastian Kraus (alle 7a) sowie Tim Bächer und Luis Summer aus der 7b starteten in der WK-Klasse Ju IV. Den tollen Einzelleistungen und einem klasse Teamauftritt konnte nur das Gymnasium Neustadt einigermaßen dagegenhalten und musste mit fast 300 Punkten Rückstand den Waldsassener Sieg anerkennen (5031 Pkt.). Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ragten Bastian Kraus im 50m Sprint mit 7,06s und Jannik Burger mit 1,40m im Hochsprung und 2:34,85min im 800m-Lauf.  Damit war die Qualifikation zum Landesfinale in Ingolstadt geschafft!! Dort galt es, sich gegen die besten Schulmannschaften Bayerns zu behaupten, was unseren Jungs toll gelang. Bereits in der ersten Disziplin, der 4x50m-Staffel, wurde die Zeit vom Oberpfalzfinale um 1 Sekunde verbessert. Auch die Leistungen im Ballwurf (Ernstberger 51m, Fuhrmann 47m) wurden um 80 Punkte gesteigert und das Team lag nach zwei Übungen auf dem 4.Platz. Dieser wurde beim 50m-Lauf mit dem drittbesten Mannschaftsergebnis (Kraus 6,96s, Burger 7,45s) gefestigt. Leider gab es beim Hochsprung einen kleinen „Dämpfer“ und man fand sich auf dem 6.Platz wieder. Trotz weiterer Bestleistungen im Weitsprung (Kraus 4,39m, Bächer 4,37m) und im abschließenden 800m-Lauf (Burger 2:32,27min, Jähring 2:38,46min.) konnte leider kein Platz mehr gutgemacht werden. Dennoch überwog bei den Stiftländer Schülern die Freude über den 6.Platz unter den besten  Schulmannschaften Bayerns-und das auch als einzig qualifizierte Realschule. Herzlichen Glückwunsch zu eurem tollen Erfolg!!

Bundesjugendspiele Leichtathletik an der RiS

„Schneller – höher – weiter“  - das war das Motto der diesjährigen Bundesjugendspiele Leichtathletik.

238 Schüler und 9 Schülerinnen absolvierten einen Dreikampf mit den Disziplinen Sprint, Weitsprung und Wurf/Kugelstoß und gaben während des Wettkampfes ihr Bestes.

102 Sieger- und 37 Ehrenurkunden waren  das erfreuliche Ergebnis des Wettbewerbs, der bei  optimalen äußeren Bedingungen ausgetragen wurde.

Ein herzliches Dankeschön an alle Lehrer/-innen, die für einen reibungslosen Verlauf und eine schnelle Berechnung sorgten.

Herr Baumgärtner konnte bei der anschließenden Siegerehrung die Schulbesten erstmals mit einem Pokal auszeichnen.

Die drei Erstplatzierten bei den Schülerinnen:

  1. Lea Sommer (7b)                   734 Punkte
  2. Lena Heindl (7b)                     728 Punkte
  3. Patricia Hecht (9b)                  722 Punkte

Die Preisträger bei den Jungs:

  1. Andreas Stark (9b)                  1061 Punkte
  2. Johannes Jähring (5b)             995 Punkte
  3. Jannik Burger (6c)                   968 Punkte

Auf ein Neues im nächsten Schuljahr!

Zwei Vizemeistertitel beim Bezirksfinale Tischtennis

Mit tollen Erfolgen kehrten unsere Tischtennismannschaften Ju II und Ju IV vom Bezirksfinale in Kemnath zurück. Unsere Jüngsten hatten Gymnasien aus Schwandorf, Weiden und Amberg zum Gegner. Nach Siegen über Schwandorf und Weiden hieß der „Endspielgegner“ Erasmus-Gymnasium Amberg. Leider ging man in dieser Begegnung nur als zweiter Sieger von der Platte, aber dennoch überwog die Freude über die erreichte Top-Platzierung. Zum erfolgreicher Team gehörten Marius Weiß, Tim Bächer, Maximilian Ernstberger, Jakob Lippert, Sebastian Schön (alle 7b) sowie Jan Wamser (6a).

Im Wettbewerb der Ju II kämpften unsere Jungs der Realschule im Stiftland gegen das Gymnasium Sulzbach-Rosenberg und das Gymnasium Nabburg. Obwohl das Spiel gegen den letztjährigen Teilnehmer im Bundesfinale und Landessieger aus Sulzbach-Rosenberg klar verloren wurde, gelang gegen Nabburg ein verdienter Sieg, so dass sich das Stiftländer Team ebenfalls über einen Vizemeistertitel freuen konnte. Matthias Kollarik, Florian Schneider, Jan Schuster, Sebastian Richt, Lukas Riedl (alle 9a) und Elias Killinger (8a) hoffen auf ein ähnlich gutes Abschneiden im nächsten Schuljahr. Herzlichen Glückwunsch zu euren Erfolgen!

RIS beim Sportfest des P-Seminars Sport des Stiftlandgymnasiums Tirschenreuth

Mit sieben Schülerinnen und Schülern der Realschule im Stiftland sowie 5 Mädchen der Realschule der Zisterzienserinnen, stellten die Waldsassener Schulen ein gemischtes Team, um mit gemeinsamen Kräften gegen die Mannschaften des Gymnasiums und der Mittelschule Tirschenreuth sowie des Gymnasiums Chodov in verschiedenen Sportspielen anzutreten. Im Spielsystem „Jeder gegen Jeden“ versuchten die einzelnen Mannschaften in den Disziplinen Volleyball, Basketball und Fußball jeweils Siege für sich zu verbuchen, um in der Gesamtplatzierung möglichst weit nach oben zu klettern. Nach packenden Kämpfen und einigen sehr knappen Niederlagen erreichte das Mixed Team der Waldsassener Realschulen schließlich einen guten dritten Platz in der Gesamtwertung.

Hallenfußballturnier der 7. und 8. Klassen

Spannende und temporeiche Spiele lieferten sich die vier Teams bei den diesjährigen Klassenmeisterschaften in der Realschulsporthalle. In der Turnierform „Jeder gegen Jeden“ hielten auch die 7.Klässler gegen die körperlich überlegenen Gegner der 8.Klassen gut mit und konnten die Begegnungen ausgeglichen gestalten. Äußerst anerkennenswert war die faire Spielweise aller Mannschaften, so dass auch immer wieder schöne Spielzüge mit sehenswerten Toren gelangen.

Verdienter Sieger wurden die Jungs der 8a vor den Teams der 8b, 7a und 7b. Auf ein Neues bei den Spielen auf dem Großfeld im Sommer.

Hallenhockey der 5. und 6. Klassen

"Volle Hütte" - das war angesagt bei den Hockeyschulmeisterschaften der Jahrgangsstufen 5 und 6.

Mehr als 50 Jungs wetteiferten fair und engagiert um Punkte und Tore, wobei die Torausbeute manchmal nicht optimal war, doch es sollte ja auch der Spaß im Vordergrund stehen.

Das Teilnehmerfeld war total ausgeglichen und so blieb die Spannung um den Turniersieg bis zum Schluss erhalten.

Am Ende setzte sich die Klasse 6a mit 7 Punkten durch, vor den punktgleichen Teams aus der 6b, 6c und 6c (jeweils 5 Pkt.). Auf dem 5. Platz landete schließlich die 5b mit 4 Punkten.

Auf ein Neues im Schuljahr 2015/16 und vielen Dank für euer faires Miteinander!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Realschule im Stiftland