Realschule im Stiftland
Realschule im Stiftland

Schülerzeitung der Realschule im Stiftland Waldsassen gewinnt Europa-Preis

Beim bundesweiten Schülerzeitungswettbewerb 2016 hat die Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland ihren Sonderpreis „Europa hier bei mir“ an zwei bayrische Schülerzeitungen für ihre Artikel über die Flüchtlingskrise vergeben. Einer dieser Schulen ist die Realschule im Stiftland aus Waldsassen.

Richard Kühnel, Vertreter der EU-Kommission in Deutschland würdigte die Artikel der Schülerzeitung RISS als gelungenen Beitrag, der die europäische Flüchtlingskrise auf eine sehr anschauliche, persönliche Ebene bringe. Mit ihren Artikeln, Grafiken und Bildern habe sie ihren Mitschülern die Möglichkeit gegeben, sich über die Flüchtlingskrise, Toleranz und Integration zu informieren und zu verstehen, dass die Flüchtlingskinder an der Schule viele ihrer Wünsche und Träume teile. Viele Fragen zu dem Thema habe die Schülerzeitung RISS unter dem Titel „Offen für die Welt“ für ihre junge Leserschaft vielfältig, sachlich und verständlich beantwortet. Die Redaktion definiere Toleranz, Diskriminierung und Integration. Sie beschreibe die Menschen auf der Flucht, ihre Gründe dafür, ihre Aufnahme in ihrer Region und ihr Treffen mit Flüchtlingen…

Die Schülerzeitung RISS gehört mit dem Sonderpreis zu den 32 besten Schülerzeitungen Deutschlands, die aus 1900 Einsendungen von der Fachjury ausgewählt wurde.

Am 6. Juni wird das Schülerzeitungsteam zusammen mit den Betreuungslehrkräften Frau Tanja Bösl und Frau Corinna Karger-Hostalka vom Bundesratspräsidenten Stanislaw Tillich in Berlin ausgezeichnet. Zudem erhält die Schülerzeitung  500 Euro und einen EU-Workshop.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Realschule im Stiftland