Realschule im Stiftland
Realschule im Stiftland

Tischtennis – eine Sportart die bei uns boomt

65 Teilnehmer bewiesen bei den diesjährigen Schulmeisterschaften im Tischtennis, dass diese Sportart auch für Jugendliche hohe Attraktivität besitzt, haben doch unsere Jungs die Möglichkeit, vor Unterrichtsbeginn und in der Pause an den zahlreichen Platten Tischtennis zu spielen.

Spannende Spiele in der Turnierform Doppel-KO-System wurden stets fair und ohne Streitereien ausgetragen, und die jeweils sechs Besten jeder Altersgruppe qualifizierten sich für die Schulmannschaften der Ju II, III und IV, um die Realschule im Stiftland bei den Wettkämpfen „Jugend trainiert für Olympia“ zu vertreten.

Bei den Jüngsten der Jahrgänge 2004/2006 gewann Felix Kohl vor Tim Sladky (beide 7b),Noah Engl (6a) und Matthias Dockter(6b). Luca Hecht (6b) auf dem 5. Platz und Nicolas Böhm (6b) qualifizierten sich ebenfalls für die Schulmannschaft.

Christian Friedl (8b) hieß der überlegene Sieger bei den Jahrgängen 2002/2004. Auf den Treppchenplätzen folgten Johannes Müller und Jonas Zintl (beide 7a). Andreas Schnurrer (8b), David Engl (7a) und Tim Bächer (9b) komplettieren das Team der Realschule im Stiftland.

Im Wettbewerb der Jahrgänge 2000 bis 2002 setzte sich Tobias Marti (10a) vor seinem Klassenkameraden Julian Bötzl und Marius Weiß (9b) durch. Die Vereinsspieler Elias Killinger (10a), Jakob Lippert (9b) sowie Benjamin Fiedler (7b) hoffen als weitere Teammitglieder auf ein erfolgreiches Abschneiden beim Kreisfinale am 13. Dezember in Kemnath.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Realschule im Stiftland