Realschule im Stiftland
Realschule im Stiftland

Fußballern der Realschule im Stiftland klebt das Pech an den Füßen

 

Mit großen Erwartungen beteiligten sich zwei Mannschaften unserer Schule beim diesjährigen Kreisentscheid in den WK-Klassen Ju II in Wiesau und Ju III in Erbendorf.

 

Mit zahlreichen Auswahlspielern gespickt wollte sich das Team der Ju III für den Regionalentscheid qualifizieren. Gleich im ersten Spiel gegen Angstgegner Gymnasium Tirschenreuth zeigte man über Dreiviertel der Spielzeit absolute Dominanz und ging verdient in Führung. Viele Hochkaräter wurden aber leichtfertig vergeben und so kam es wie so oft: ein Konter 30 Sekunden vor Spielende führte zum unverdienten Ausgleich für Tirschenreuth.

 

Im nächsten Spiel gegen die Mittelschule Tirschenreuth das gleiche Bild. Spiel auf ein Tor und die Schüsse gingen entweder an den Pfosten, an ein Abwehrbein oder der Torwart konnte parieren. Endstand 0:0.  So war der Sieg gegen die MS Waldsassen nur Ergebniskosmetik, da das Gym Tirschenreuth seine zwei Vorrundenspiele gewann und damit ins Finale einzog, wo sie aber gegen die RS Kemnath verloren.

 

Noch bitterer war der Turnierverlauf für das Team der Ju II. Nach klaren Siegen 5:0 gegen das Gym Tirschenreuth, 4:0 gegen die MS Tirschenreuth und 5:2 gegen die RS Kemnath stand nur die Höhe des Sieges im Endspiel zur Debatte. Gegen die MS Kemnath war man absolut spielbestimmend, traf aber das gegnerische Tor nicht. So musste das Elfmeterschießen entscheiden, dass unsere Jungs äußerst unglücklich verloren. Schade – das als bestes Turnierteam.

Dann auf ein Neues im Schuljahr 2018/19!

 

Thomas Baumgärtner

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Realschule im Stiftland