Realschule im Stiftland
Realschule im Stiftland

Schulschwimmtag 2018

 

Gewandtheit und Geschicklichkeit im Klassenwettbewerb sowie schwimmerische Leistungsfähigkeit in den Einzelentscheidungen waren beim Schulschwimmtag an der Realschule im Stiftland gefragt. Die Sportlehrkräfte der Staatlichen Realschule hatten für dien Schüler der 5. und 6. Klassen wieder ein vielseitiges Programm ausgearbeitet.

 

Im Klassenwettbewerb galt es in Form einer Staffel zunächst möglichst viele Trainings- und Übungsgeräte aus dem Becken zu fischen. Fähigkeiten im Tauchen und in gewagten Sprüngen vom Startblock wurden an weiteren Stationen bewiesen. Eine Überraschungsstaffel, ein Ausdauerwettbewerb sowie Zielwürfe aus dem Schwimmbecken in einen Basketballkorb rundeten das Anforderungsprofil ab, wobei jeder Schüler in mindestens einer Disziplin für seine Klassengemeinschaft anzutreten hatte. Als Sieger in den Jahrgangsstufen gingen jeweils die A-Klassen hervor. So erzielte die Klasse 5a sagenhafte 208 Punkte und verwies die 5b mit insgesamt 100 Punkten auf Rang zwei. In den 6. Klassen holte die 6a sogar 221 Punkte und konnte sich so vor die Klasse 6b mit dennoch stattlichen 170 Punkten setzten.

 

Sportliche Höchstleistungen vollbrachten die Schüler schließlich im Rahmen der Schulmeisterschaften und den Rennen über je 50m Brust und Freistil. In den 5. Klassen siegte über 50m Brust Paul Zrenner vor Fabian Schaumberger und Jonah Andritzky. Die 50m Freistil gewann Oliver Fröhler vor Dominik Gradl und Leon Stahl. In den 6. Klassen setzte sich in beiden Disziplinen Fynn Legat durch. Ihm folgten über 50m Brust Timo Schedl sowie Jan Wirnitzer und über 50m Freistil Antonio Kropf und Max Bischof. 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Realschule im Stiftland