Realschule im Stiftland
Realschule im Stiftland

„Kennenlerntag“ bei Bayrisch-Böhmischer Musik

 

Schulleiter Stephan Drexler, die Klassenleiter der kommenden fünften Klassen sowie die Tutoren begrüßten die „Neuzugänge“ des Schuljahres 2018/ 19 zum „Kennenlerntag“ in der Turnhalle: Nach einem ersten Beschnuppern machten sich die künftigen Fünftklässler der Realschule im Stiftland auf zu einer spannenden Schulhausrallye. Im Anschluss gab es selbstgemachtes Popcorn in der Schulküche, bevor das Sommerfest am unteren Pausenhof besucht wurde. Der Pausenhof war einladend dekoriert. Neben kulinarischen Schmankerln wie Veggie-Burgern und belegten Laugenstangen waren vor allem Eistee und selbstgemachte Limonade – aber auch der Waffel- und Obstverkauf eine willkommene Erfrischung an diesem heißen Sommertag. Wem das nicht zusagte, der konnte sich mit Steak und Bratwürsten stärken oder im Café des Elternbereites mit leckeren Torten und Kuchen verwöhnen lassen.

Die Klassen überraschten die Gäste mit diversen Spielen wie Dosenwerfen, Soccer-Parcours und Spiele im „Käfig“. Bei einem Rundgang durch das Schulgebäude durften die Besucher, Werkstücke und Kunstarbeiten bestaunen. Für musikalische Untermalung und ordentliche Stimmung sorgten außerdem die „Böhmisch-Bayrischen Musikanten“, die quasi kostenlos spielten – für „a Poar Broutwürscht und a Maß Wasser“. Die Schulband der Realschule im Stiftland und der Mädchenrealschule, unter Leitung von Musiklehrerin Katrin Weiß, ergänzte das Repertoire der Profimusiker.

 

Wie jedes Jahr traten auch bei diesem Sommerfest die 10. Klassen im Fußball gegen das Lehrerteam an, das durch ehemalige Schüler verstärkt worden war. Beide Mannschaften durften sich über zahlreiche Fans freuen, die am Spielfeldrand des Fußballplatzes kräftig anfeuerten. Am Ende behielten die Lehrer und ehemaligen Schüler mit 4:1 die Oberhand.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Realschule im Stiftland