Sollte Ihr Kind im Übertrittszeugnis der Grundschule in den Fächern Deutsch, Mathematik und Heimat- und Sachkunde einen Notendurchschnitt von 3,0 oder schlechter aufweisen, so ist für den Übertritt die erfolgreiche Teilnahme am Aufnahmeverfahren (Probeunterricht) notwendig.

Dieser findet vom 19. bis 22. Mai 2020 statt.

Erreicht Ihr Kind im Probeunterricht mindestens die Noten 3/4 oder besser, so hat es diesen bestanden und die Aufnahme erfolgt automatisch. Bei einem Ergebnis von 4/4 im PU kann die Aufnahme per Elternwille erfolgen. Bei einmal Note 5 oder schlechter ist keine Aufnahme möglich.

Übungsaufgaben und weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des ISB (Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung München).